Entspannungstechniken sind neben anderen Verfahren wie Psychotherapie, medikamentösen Behandlungen etc. eine geeignete Möglichkeit, um organische  Erkrankungen wie Bluthochdruck, Rückenschmerzen, Herzrasen usw.., aber auch psychogene Störungen im Sinne von

  • depressiven Episoden
  • Angstattacken
  • generalisierten Angststörungen
  • Burn-out Syndrom

sinnvoll und erfolgreich zu  behandeln.

 

Man unterscheidet in diesem Zusammenhang folgende Techniken:

  • Atemtraining/ Atementspannung
  • Autogenes Training
  • Affirmation/Form der Selbstsuggestion
  • Bio-Feedback
  • Yoga
  • Progressive Muskelrelaxation
  • Akupunktur

Hierzu gehören jedoch auch andere fernöstliche Praktiken wie z.B.:  Tai Chi, Qi Gong und Shiatsu.

Die harmonisierende, stimmungsaufhellende und entspannende Wirkung der o.g. Techniken sind häufig in wissenschaftlichen Studien belegt, so dass  viele Krankenkassen sich an den Kosten  dieser Kurse beteiligen.

Sprechen Sie uns an!

WIR HELFEN IHNEN GERNE!